Ostalbkreis, 31.05.2016

Heftiges Unwetter im Ostalbkreis

Beladen eines Kippers mit Hilfe des BrmG (Bild: THW Kirchheim)

Beladen eines Kippers mit Hilfe des BrmG (Bild: THW Kirchheim)

Durch das starke Unwetter am Sonntag den 29. Mai 2016 waren vielerorts Straßen, Unterführungen und Keller überflutet. Auch das THW Aalen wurde deshalb alarmiert.
Zu den Einsatzaufgaben des THW zählten unter Anderem das Befüllen von Sandsäcken und der Transport dieser zu den jeweiligen Einsatzstellen der Feuerwehr Aalen und der THW-Helfer selbst.
Auspumpen von vollgelaufenen Kellern und Tiefgaragen als auch das Durchführen von Erkundungsfahrten für die Polizei, gehörten ebenfalls zum Aufgabenbereich.
Aufgrund der Vielzahl an Einsätzen wurde sogar das THW Kirchheim-Teck, um die Helfer in Aalen zu unterstützen, nachalarmiert.
Das Einsatzgebiet erstreckte sich von Aalen über Wasseralfingen, Hüttlingen bis nach Abstgmünd.
Insgesamt waren 47 Helfer über mehr als 10 Stunden im Einsatz.

Am nächsten Tag wurde das THW Aalen nochmals alarmiert um das Freibad in Niederalfingen auszupumpen, damit dieses von den Schlammmassen befreit werden konnte.

Link zum Artikel des THW Kirchheim klick


  • Beladen eines Kippers mit Hilfe des BrmG (Bild: THW Kirchheim)

  • Beladen eines Kippers mit Hilfe des BrmG (Bild: THW Kirchheim)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: