22.10.2016, von Manuel Stegmaier

Wühlen in Matsch und Dreck: Geländefahrtraining

Wie bereits im Mai diesen Jahres, so fand auch diesen Samstag ein Offroad-Training für unsere Einsatzkraftfahrer statt. Aber dieses Mal nicht in Langenaltheim.

Der Aalener Kipper wühlt sich durch den Matsch.

Zum wiederholten Mal hat die Geschäftsstelle Göppingen für zwanzig Helfer mit zehn Fahrzeugen aus neun Ortsverbänden ein Geländefahrtraining organisiert. Das Training wurde von der Fahrschule Hartmann aus Esslingen durchgeführt. Neben dem Gerätekraftwagen I, dem Mehrzweckkraftwagen und dem Mannschaftslastwagen IV war auch der Kipper aus Aalen vertreten.

Bevor es aber ins schroffe Gelände des Steinbruchs in Berglen-Hösslinswart (Rems-Murr-Kreis) ging, wurden die Teilnehmer durch die Fahrlehrer zum Thema sensibilisiert. Denn wie jeder weiß, ist das Fahrverhalten im Gelände maßgeblich schwieriger einzuschätzen als auf der Straße.

Endlich ging’s ab ins Gelände. Rein in den Morast und immer weiter. Solche Extremsituationen erwarten einen zwar nicht oft, doch ist es besser darauf vorbereitet zu sein. So wurden die Grenzen des Könnens und des Machbaren ausgereizt bis das Gelände zu Ende war.

Die Veranstaltung war eine sehr lohnenswerte Investition und praxisorientierte Ausbildung, die neben Spaß auch viel anwendbares Können vermittelte. Vor allem aber auch ein Beitrag zur Sicherheit: Die Fahrer wissen nun erheblich mehr über die Fahrphysik.


  • Der Aalener Kipper wühlt sich durch den Matsch.

  • Bevor es auf die Strecke ging, gab's wichtige Instruktionen von den Fahrlehrern.

  • Das sieht man in dem Steinbruch nicht oft: Eine lange Schlange blauer Fahrzeuge.

  • Was die Fahrschule vormachte...

  • ... haben die THWler nachgemacht.

  • Aus Aalen kam der einzige Kipper zur Ausbildung.

  • Der OV Heidenheim war mit ihrem GKW1 (Gerätekraftwagen) vertreten.

  • Das Training hat wohl offensichtlich Spaß gemacht.

  • Ob der da wohl wieder raus kommt?

  • Und so fuhr man zwischen Baggern durch die Lande.

  • Extremsituationen die man selten erlebt, doch froh ist sie beherrschen zu können.

  • Da lohnte sich die Fahrzeugwäsche.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: