15.01.2019, von Peter Buß

Ehrenamtliche verschließen gebrochenen Deich

Am Dienstagabend rückten 16 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des THW-Ortsverbandes Aalen nach Unterkochen aus. Ein umgestürzter Baum hatte dort einen Trenndeich zwischen zwei Bächen eingerissen.

Der Umgestürzte Baum

Der Umgestürzte Baum

Zu viel Schnee auf den Ästen und dazu starke Windböen führten dazu, dass am frühen Dienstagabend im Aalener Stadtbezirk Unterkochen ein Baum entwurzelt wurde. Dieser riss dabei eine Lücke in einen Deich, der zwei Bäche voneinander trennt. Durch die entstandene Bresche strömten große Mengen Wasser in den etwas tiefer liegenden der beiden Bäche, der diese Wassermengen jedoch nicht abführen konnte. Eine angrenzende Wiese wurde überflutet und das Wasser bedrohte zudem auch ein nahe gelegenes Firmengelände.


16 ehrenamtliche Einsatzkräfte des THW-Ortsverbandes Aalen rückten mit drei Fahrzeugen aus und verschlossen mit viel Muskelkraft den Deichbruch. Die Helferinnen und Helfer errichteten dazu aus rund 350 Sandsäcken einen Notdeich im Bachbett rund um die Bruchstelle. In Vorbereitung auf Hochwassereinsätze hatte der Ortsverband Aalen bereits einen kleinen Vorrat gefüllter Sandsäcke eingelagert, die restlichen wurden am Abend auf dem THW-Gelände in der Robert-Bosch-Straße in Aalen befüllt.

     
Gegen 21:45 Uhr war der Einsatz erfolgreich beendet und die Einsatzbereitschaft des THW-Ortsverbandes Aalen wieder hergestellt.      


  • Der Umgestürzte Baum

  • Der Umgestürzte Baum

  • Der fertige Deich

  • Der fertige Deich

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: